Studium
Meteorologie Master

Master of Science - Meteorologie

Der Studiengang richtet sich an Studieninteressierte, welche bereits einen Bachelorabschluss in Meteorologie oder einem eng verwandten Studiengang haben.

Der viersemestrige Masterstudiengang baut auf den im Bachelorstudiengang erworbenen Grundkentnissen auf und erlaubt eine persönliche Profilbildung auf einem der angebotenen Forschungsgebiete. Die selbstständige, kritische Auseinandersetzung mit meteorologischen Themen, sowie die Präsentation und kritische Diskussion von wissenschaftlichen Ergebnissen bilden einen wesentlichen Schwerpunkt. Der Masterabschluss ermöglicht den Eintritt in die Berufstätigkeit oder ein anschließendes Promotionsstudium.

In den ersten zwei Semestern lernen die Studierenden im Rahmen von Seminaren sämtliche Forschungsbereiche bzw. Arbeitsgruppen des Instituts kennen. Im Fortgeschrittenenpraktikum haben die Studierenden die Gelegenheit forschungsnah an einer Feldmesskampagne teilzunehmen, diese vorher zusammen mit den Dozenten zu planen, sowie die Messergebnisse im Hinblick auf die vorab festgelegten Fragestellungen mit wissenschaftlichen Methoden auszuwerten. Ein Hauptteil der Lehrverantaltungen ist im Masterstudiengang frei wählbar, wobei hier Übungen, Vorlesungen und Praktika aus den Bereichen Numerische Wettervorhersage, Schadstoffausbreitung, Agrarmeteorologie, Atmosphärische Konvektion und Turbulenz oder Simulation turbulenter Strömungen zur Auswahl stehen. Eine Übersicht und nähere Beschreibung über alle in der Tabelle genannten Module und wählbaren Lehrveranstaltungen ist im Modulkatalog zu finden.

Im 3. und 4. Semester wird im Rahmen der Forschungsphase ein Forschungsthema bearbeitet und mit der hiervon ausgehenden Masterarbeit das Masterstudium abgeschlossen.

Zulassungsvoraussetzung ist ein akademischer Abschluss in Meteorologie oder in einem eng verwandten Studiengang. Für letzteren Fall sei auf die Rubrik Quereinstieg in den Master Meteorologie verwiesen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Fachberatung Meteorologie.

Links