Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Meteorologie und Klimatologie/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Meteorologie und Klimatologie/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Optisches Strahlungslabor

Das Institut verfügt über ein vollklimatisiertes Strahlungslabor, welches unter anderem für die Kalibrierung von verschiedensten Messinstrumenten benötigt wird.

Das Labor besteht aus zwei Räumen, einem kleinerem sogenannten Lampenraum und einem größerem Kalibrieraum. Damit das Labor absolut dunkel ist und keine natürliche Strahlung von außerhalb in das Labor gelangen kann, sind keine Fenster vorhanden. Um bei Untersuchungen mit Strahlungsquellen mögliche Streustrahlung auf ein möglichstes zu reduzieren sind Wände und Decke matt schwarz gestrichen und der Boden mit einem ebenfalls schwarzen Teppich ausgelegt.

Da die meisten Messinstrumente im Bereich der Strahlungsmessung temperaturabhängig sind, wird das Labor mit Hilfe der Klimaanlage auf einer konstanten Temperatur gehalten. Das, durch äußere Strahlungs- und Temperatureinflüsse abschirmte, Labor ermöglicht daher komplizierte und langwierige Kalibrierungen und Untersuchungen.

Bei Kalibrierungen werden Prüflampen verschiedener Leistung verwendet, deren Spektrum von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt vermessen wurde. Besonders leistungsstarke Prüflampen werden in dem Lampenraum in Betrieb genommen. Durch eine kleine Öffnung kann Strahlung dann in den Kalibrieraum gelangen und Messinstrumente wie z.B. Spektralradiometer an dieser Prüflampe kalibriert werden. Auf einem großen Prüftisch können Aufbauten mit sehr hoher Genauigkeit montiert und justiert werden.