Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Meteorologie und Klimatologie/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Meteorologie und Klimatologie/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Characterization of the specific solar radiation conditions in polar regions with respect to climate change and ozone depletion

Bearbeitung:Sigrid Wuttke, Gunther Seckmeyer
Laufzeit:2002-2004
Förderung durch:DFG
Bild Characterization of the specific solar radiation conditions in polar regions with respect to climate change and ozone depletion

Während einer Kampagne auf der Neumayer-Station in der Antarktis während des Süd-Sommers 2003/2004 wurden Messungen der spektralen Albedo, der spektralen Strahldichte und der Leuchtdichte durchgeführt.

Die Messungen der Albedo wurden mit einem scannenden Spektroradiometer des IMuK im Wellenlängenbereich von 290 bis 1050 nm durchgeführt. Ein drehbarer Stab wurde verwendet, um sowohl den oberen und als auch den unteren Halbraum zu erfassen. Die Ergebnisse zeigen, dass bei 500 nm die spektrale Albedo nahezu 1 erreicht. Die Leuchtdichte wurde mit dem Skyscanner des IMuK gemessen. Für die Messungen der spektralen Strahldichte wurden beide genannten Instrumente kombiniert. Der Skyscanner richtete die Eingangsoptik auf die gewünschte Himmelsposition aus, während das Signal über einen Lichtwellenleiter mit dem Spektroradiometer gemessen wurde. In den Messungen der Leuchtdichte und der Strahldichte war der Effekt des sogenannten Horizontaufhellung (engl.orizon brightening) ersichtlich.

Übersicht